Projekttage für Schulen im energieautarken Feldheim

Wir bieten Schülerinnen und Schülern einen vier- bis fünfstündigen Projekttag an. Dabei lernen die Schüler den energieautarken Ort Feldheim kennen, erhalten fundiertes Wissen zur Energieerzeugung, Energiespeicherung sowie dem Energietransport.

Den unterschiedlichen erneuerbaren Energien nähern wir uns in einem Theorie- und in einem Praxisteil. Die Schulklassen werden in Gruppen von bis zu 15 Schülern geteilt, um eine individuellere Lernatmosphäre zu schaffen.

Was unsere Besuchergruppen sagen:

Stationen eines Projekttages

Windenergie
Auf dem Weg in den Windpark erfahren Schülerinnen und Schüler wie eine moderne Windkraftanlage funktioniert, welches besondere technische Konzept die Anlagen in Feldheim auszeichnet, können im Anschluss Komponenten der Windenergieanlagen benennen und deren Funktionsweise erklären. Im Windpark besichtigen wir eine Anlage, lesen aktuelle Wind- und Leistungsdaten ab und veranschaulichen die Größendimensionen sowie aerodynamische Besonderheiten.
Bioenergie
Das Funktionsprinzip einer Biogasanlage wird ebenso erklärt, wie die mikrobiologischen Prozesse im Fermenter. Schülerinnen und Schüler lernen die notwendigen Inputstoffe kennen und erfahren, wie diese in Feldheim zur Biogasanlage gelangen. Dabei werden auch kritische Aspekte der Bioenergienutzung beleuchtet. Das erworbene Wissen wird in einem Experiment angewendet, jeder stellt selbst Biogas her. Der Praxisteil findet an der Biogasanlage statt, wir folgen dem Weg der Inputstoffe zum großen Fermenter und erfahren, wie im Blockheizkraftwerk aus dem Biogas Strom und Wärme entsteht.
Photovoltaik
Wie funktioniert eine Photovoltaikzelle? Dieser Frage gehen wir auf den Grund, in dem sowohl die Funktionsweise einer Solarzelle, als auch der Aufbau und die Bestandteile einer Photovoltaikanlage kindgerecht beschrieben werden.  Im Praxisteil werden Messungen an Photovoltaikmodulen durchgeführt, die Aufschluss über den geeigneten Standort und die Wirkung von Verschattung oder Verschmutzung der Module ziehen lässt.

Im Anschluss kann durch eine Lernerfolgskontrolle das angeeignete Wissen kindgerecht überprüft werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Projektmappe.

Für Ihren Rundgang haben wir wichtige Punkte im Ort markiert:

Zur Anmeldung eines Projekttages

Angabe zum gewünschten Schulprojekttag (1 oder 2):

1. Erneuerbare Energien in Kita und Grundschulklassen: Wie entsteht aus Gülle Strom? Wir bauen ein Bioenergiedorf.2. Erneuerbare Energien in SEK I und II: Wind, Bioenergie und Sonne - wie werden diese Energieträger nutzbar? Wir besichtigen Windpark, Biogas- und Photovoltaikanlagen und verdeutlichen Funktionen und Zusammenhänge in Experimenten anschaulich und verständlich.

 

Terminwunsch (Pflichtfeld)

 
vormittagsnachmittagsabends

Angaben zur Bildungseinrichtung:

Name der Bildungseinrichtung

Straße (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Schultyp (Pflichtfeld)

Klassenstufe / Alter (Pflichtfeld)

Teilnehmerzahl (Pflichtfeld)

 

Kontaktdaten des Ansprechpartners in der Schule:

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Fax

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

 

Alternativ können Sie auch das Anmeldeformular mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den Sicherheitsbestimmungen des Fördervereins Neue Energien Forum Feldheim hier herunterladen oder auf das grüne Dokumentensymbol klicken.

Bitte dann das Formular ausdrucken und unterschrieben senden an:
Förderverein Neue-Energien-Forum-Feldheim e.V.
Lindenstraße 11,
14929 Treuenenbrietzen OT Feldheim

Anmeldeformular für Schulprojekttag

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Region: